Fragen & Antworten für neue Kollegen

Wir würden uns freuen, Sie bei uns im Team zu begrüßen. Sicher haben Sie zum anstehenden Betreiberwechsel noch einige Fragen. Hier finden Sie die Antworten.

Die beiden S-Bahn-Linien S 1 und S 4, die derzeit noch von Ihrem bisherigen Arbeitgeber Deutsche Bahn AG betrieben werden, werden im Dezember auf die Keolis Deutschland GmbH & Co.KG übertragen.

Für Sie als Mitarbeiter in genau diesem Bereich bedeutet das nicht den Verlust Ihres Arbeitsplatzes. Sie erhalten durch die Betreiberwechseltarifverträge, an die sowohl die Deutsche Bahn als auch Keolis Deutschland gebunden sind, die Möglichkeit, Ihre bisherige Tätigkeit bei Keolis Deutschland fortzusetzen. 

Durch die Betreiberwechseltarifverträge wird detailliert geregelt, wie der Wechsel des Arbeitgebers für Sie von statten geht. Sie können frei entscheiden, ob Sie wechseln möchten. 

Ja, jeder Triebfahrzeugführer und Kundenbetreuer, der zu Keolis Deutschland wechseln möchte, ist herzlich willkommen.

Die Deutsche Bahn wird alle vom Betreiberwechsel betroffenen Mitarbeiter spätestens 18 Monate vor der Betriebsaufnahme durch Keolis Deutschland im Dezember 2019 schriftlich über den Betreiberwechsel informieren (Informationsschreiben). Danach hat jeder Mitarbeiter einen Monat Zeit, der Deutschen Bahn schriftlich mitzuteilen, dass er/sie beabsichtigt, den Betreiberwechsel in Anspruch zu nehmen und deshalb eine Bescheinigung für den Betreiberwechsel wünscht. Diese Bescheinigung wird Ihnen dann innerhalb eines Monats von der Deutschen Bahn erteilt.

Wurde Ihnen die o.g. Bescheinigung für den Betreiberwechsel erteilt, haben Sie einen Anspruch auf Einstellung im Rahmen des Betreiberwechsels bei Keolis Deutschland. Sie können sich nun innerhalb von fünf Monaten nach Erhalt des Informationsschreibens schriftlich bei Keolis Deutschland melden und uns die Bescheinigung für den Betreiberwechsel vorlegen. Idealerweise fügen Sie der Bescheinigung auch Ihre Bewerbungsunterlagen bei.

Darüber hinaus können Sie uns auch ohne Bescheinigung Ihre Bewerbungsunterlagen zukommen lassen.

Auch wenn keine Bescheinigung für den Betreiberwechsel beantragt wurde, freuen wir uns über ihre Bewerbungen unter: https://www.eurobahn.de/stellenanzeigen/ 

Wir haben ein großes Interesse daran, auch Beamten eine Perspektive bei Keolis Deutschland zu bieten. Gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG klären wir mit dem Bundeseisenbahnvermögen, welche Möglichkeiten es gibt.

Sobald wir nähere Informationen dazu geben können, werden wir an dieser Stelle darüber berichten.

Keolis Deutschland hat sowohl mit der GDL als auch mit der EVG Tarifverträge abgeschlossen. Sofern eine Gewerkschaftsmitgliedschaft bereits besteht, findet automatisch der entsprechende Tarifvertrag der Keolis Deutschland Anwendung. Sind Sie nicht Mitglied einer Gewerkschaft besteht ein Wahlrecht zwischen den Tarifverträgen. Im Arbeitsvertrag ist entsprechend zu kennzeichnen, welcher Tarifvertrag Anwendung finden soll.

Ja, die Betriebsjahre bei der Deutsche Bahn AG werden angerechnet, sodass diese z.B. bei der Berechnung des Urlaubsanspruchs berücksichtigt werden.

Nein, eine Probezeit gibt es nicht.

Berufserfahrung in JahrenTriebfahrzeug­führerKunden­betreuer
0 bis < 52.865 €2.448 €
5 bis < 102.977 €2.501 €
10 bis < 153.091 €2.553 €
15 bis < 203.203 €2.605 €
20 bis < 253.315 €2.658 €
25 bis < 303.428 €2.710 €
>/= 303.481 €2.762 €

 

Grundmodell, gültig ab 01.07.2018

Die Tabelle enthält das Monatstabellenentgelt, Keolis zahlt 12,5 Monatstabellenentgelte im Jahr. Bei der Eingruppierung wird die Lebensberufserfahrung berücksichtigt. Dies ist bei Triebfahrzeugführern die Zeit ab Erwerb des Triebfahrzeugführerscheins. Bei Kundenbetreuern wird ebenfalls die vollständige Zeit der Tätigkeit als Kundenbetreuer, auch aus vorangegangenen Beschäftigungsverhältnissen, anerkannt.

Ja, bei Keolis Deutschland gibt es seit 01.01.2018 auch das Wahlmodell, d.h. Sie können zwischen folgenden Varianten wählen:

a) Grundmodell: Erhöhung des Monatstabellenentgelts um 2,5%

b) Absenkung der Arbeitszeit von 2036 Stunden/Jahr (39-Stunden-Woche) auf 1.984 Stunden/Jahr (38-Stunden-Woche)

c) Erhöhung des Erholungsurlaubs um sechs zusätzliche Tage im Jahr

 

Die Vergütungstabelle für die Varianten b) und c) sieht wie folgt aus:

Berufserfahrung in JahrenTriebfahrzeug­führerKunden­betreuer
0 bis < 52.791 €2.387 €
5 bis < 102.900 €2.436 €
10 bis < 153.011 €2.487 €
15 bis < 203.120 €2.537 €
20 bis < 253.229 €2.589 €
25 bis < 303.339 €2.640 €
>/= 303.390 €2.690 €

gültig ab 01.07.2018

  • Sonntagszulage: 4,79 €/Stunde
  • Feiertagszulage: 7,17 €/Stunde
  • Nachtzulage: 3,00 €/Stunde
  • Fahrzulage: 6,65 €/Schicht

Keolis Deutschland bietet Jahresarbeitszeitkonten. Die Obergrenze der Überstunden pro Jahr liegt bei 80 Stunden. Darüber hinaus können Überstunden auf freiwilliger Basis geleistet werden. Es besteht eine Wahlmöglichkeit zwischen Auszahlung oder Freizeitausgleich. Überstunden werden pro Stunde mit 25 Prozent Zuschlag vergütet.

Alle befristet beschäftigten Mitarbeiter, die Interesse an einer Weiterbeschäftigung bei Keolis Deutschland haben, können sich gerne ebenfalls bei uns bewerben. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Keolis Deutschland bietet eine komplett arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge von einem Prozent des Monatstabellenentgeltes über den DEVK Pensionsfonds. Zusätzlich kann Entgeltumwandlung über die Keolis-Rente mit der DEVK gewählt werden, die mit einem Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 20% unterstützt wird.

Die Möglichkeiten für die Übertragung der bestehenden Altersvorsorge sind im Einzelfall zu klären. Wenn Sie bei der Deutsche Bahn AG derzeit ebenfalls die Möglichkeit des Pensionsfonds genutzt haben, besteht im Regelfall die Möglichkeit zur Übertragung und Weiterführung.

Zusätzlich zur betrieblichen Altersvorsorge bietet Keolis Deutschland in Zusammenarbeit mit der DEVK noch die Keolis-Rente. Dies ist eine arbeitnehmerfinanzierte Altersvorsorge. Im Wege einer Direktversicherung bei der DEVK können Sie aus Ihrem Bruttolohn einen gewählten Betrag abführen.

Auf diesen Betrag gewährt Keolis Deutschland einen Zuschuss von 20%. Sollte bereits eine private Direktversicherung bestehen, ist im Regelfall eine Übertragung auf die Keolis-Rente möglich. Unser Ansprechpartner bei der DEVK berät hier gerne.

Bei Keolis Deutschland gibt es einen Jahresruhetagsplan. Diesem kann bereits für das ganze Jahr entnommen werden, wann Ruhetage und freie Wochenenden eingeplant sind. Dies ermöglicht trotz Schichtarbeit eine langfristige Planungssicherheit.

Aufbauend auf dem Jahresruhetagsplan werden dann die konkreten Monatsdienstpläne erstellt.

 

Die Urlaubsplanung beginnt spätestens im September des Vorjahres für das kommende Urlaubsjahr. Ihr Urlaub wird bereits im Jahresruhetagsplan aufgenommen und festgeschrieben. Da die Umsetzung der Betreiberwechseltarifverträge bereits sehr frühzeitig vor der Betriebsaufnahme durch Keolis Deutschland im Dezember 2019 beginnt, kann damit auch bereits frühzeitig Ihr Wechsel zu Keolis Deutschland festgelegt werden.

Dies ermöglicht es uns, Sie bereits von Beginn an in die Urlaubsplanung für das Jahr 2020 mit einzubeziehen, sodass Sie auch bei einem Wechsel zu Keolis Deutschland rechtzeitig Ihren Urlaub für das erste Beschäftigungsjahr planen können.

Für Triebfahrzeugführer wird es die Einsatzorte Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Solingen und Unna geben.

Für Kundenbetreuer wird es die Einsatzorte Dortmund, Essen, Solingen und Unna geben.

Sie arbeiten an einem fest zugeteilten Ort. Ist ein Wechsel an einen anderen Standort gewünscht, kann dieses bereits in der Bewerbung mitgeteilt werden.

Wird z.B. im Rahmen einer Flexischicht einem Einsatz an einem fremden Standort zugestimmt, erhalten Sie ein nach Entfernung gestaffeltes Wegegeld:

  • Einfache Entfernung < 60 km: 40,- € brutto
  • Einfache Entfernung >/= 60 km: 60,- € brutto
  • Einfache Entfernung >/= 80 km: 80,- € brutto

Ja, diese Möglichkeit gibt es. Zu besetzende Stellen werden intern ausgeschrieben, sodass es immer die Möglichkeit einer Weiterentwicklung gibt. Wir begrüßen es sehr, wenn Mitarbeiter Ihre Erfahrungen weiter im Unternehmen einbringen. 

Ja, auch in anderen Bereichen werden neue Stellen zu besetzen sein. Welche dies konkret sind, erfahren Sie aktuell immer unter https://www.eurobahn.de/stellenanzeigen/

Dort können Sie sich auch direkt darauf bewerben.

Haben Sie weitere Fragen, die hier noch nicht beantwortet sind? Schreiben Sie uns an infosbrr@keolis.de!